• Lernen Sie von überall
  • Kurse sofort abrufbar
  • Finanzexpertise – seit über 30 Jahren

Entwicklung im Kreditgeschäft

Normaler Preis €0,00 €142,80     inkl. MwSt. Angebot

  • Kurs sofort abrufbar
  • Flexibel von Smartphone, Tablet oder PC erreichbar
  • 60 Tage Laufzeit

Was werden Sie Lernen?

  • Sie erfahren im E-Kurs etwas zur gegenwärtigen Entwicklung im regulatorischen Umfeld des Kreditgeschäftes und deren Auswirkungen auf den Wert- sowie den Betriebsbereich des Kreditgeschäfts.
  • Im E-Kurs lernen Sie die Entwicklungen im Bereich der Kunden-Bank-Beziehung (Prinzipal-Agenten-Beziehung) im Kreditgeschäft kennen.
  • Sie eignen sich Wissen zum Thema potentielle Rückkopplungseffekte zwischen Finanz- und Güterwirtschaft an.

Kursinformationen

  • Deutsch
  • 256 Minuten Kursdauer
  • 2 Videos
  • 2 Lernmaterialien
  • Referent/in: Dr. Philipp Heldt-Sorgenfrei
  • Neben den Lernfilmen erhalten Sie das jeweilige Handout und wenn vorhanden die zugehörige Musterklausur inkl. Lösungen.

KURSBESCHREIBUNG

Im E-Kurs zum Thema „Entwicklung im Kreditgeschäft“ erfahren Sie zunächst etwas über die gegenwärtigen Entwicklungen im regulatorischen Umfeld des Kreditgeschäftes sowie deren Auswirkungen auf den Wert- und Betriebsbereich des Kreditgeschäfts. Sie lernen, welche Konsequenzen für den Wertbereich des Kreditgeschäfts es gibt, wie zum Beispiel Höhe/Qualität der Eigenkapitalunterlegung, Liquiditätsanforderungen und risikoadäquate Bepreisung. Darüber hinaus eignen Sie sich Fachwissen zu Diskussionsfragen zu Anreizsystemen und der Governance an. Der Referent zeigt die Entwicklungen im Bereich der Kunden-Bank-Beziehung (Prinzipal-Agenten-Beziehung) im Kreditgeschäft auf, sodass Sie zu diesem Thema ebenfalls bestens informiert sind. Abschließend erfahren Sie etwas zu potentiellen Rückkopplungseffekten zwischen Finanz- und Güterwirtschaft.

LERNINHALTE

■ Gegenwärtige Entwicklungen im regulatorischen Umfeld des Kreditgeschäftes und deren Auswirkungen auf den Wert- und den Betriebsbereich des Kreditgeschäfts

■ Konsequenzen für den Wertebereich des Kreditgeschäfts (Höhe/Qualität der Eigenkapitalunterlegung, Liquiditätsanforderungen, risikoadäquate Bepreisung)

■ Diskussionsfragen zu Anreizsystemen und der Governance

■ Entwicklungen im Bereich der Kunden-Bank-Beziehung (Prinzipal-Agenten-Beziehung) im Kreditgeschäft

■ Potenzielle Rückkopplungseffekte zw. Finanz- und Güterwirtschaft

Über den Referenten

Dr. Philipp Heldt-Sorgenfrei

 Dr. Philipp Heldt-Sorgenfrei

Vita:

2000 – heute Internationaler Fachberater des DGRV und der GIZ für Zentralnotenbanken und Aufsichtsbehörden

2000 Promotion Universität Kiel

1998 – heute Freiberuflicher Berater für Banken und Förderinstitutionen

1995 – heute Lehrbeauftragter an Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien

1991 – heute Freiberuflicher Dozent für Bildungsträger der Kreditwirtschaft, der Industrie und der öffentlichen Verwaltung

1986-1992 BWL-Studium Universität Göttingen

1983-1986 Ausbildung zum Bankkaufmann

Publikationen

Kreditgeschäft im Kontext des Baseler Regelwerkes. In: O. Everling, J. Leker, S. Bielmeier (Hrsg.): Credit Analyst, 3. Auflage. München: De Gruyter/Oldenbourg 2015, p. 3-24.

(mit Foerch, T., Mwanje, A.) Early Warning Systems in Microfinance Supervision. Reasoning, Approaches and Implementation. Eschborn, Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit 2012.

Ratingqualität als Anreizproblem – Implizites Overriding qualitativer Ratingfaktoren und risikosensitive Vergütung. In: FB Finanzbetrieb 09.11.2009 Nr. 11, S. 657-660.

(mit Littkemann, J.) Treasuring und Beteiligungscontrolling. In: J. Littkemann (Hrsg.): Beteiligungscontrolling. Ein Handbuch für die Unternehmens- und Beratungspraxis, 2. Auflage, Band I. Herne: NWB 2009, S. 179-197.

Bilanzierung von Innovationen nach IAS/IFRS. In: J. Littkemann (Hrsg.): Beteiligungscontrolling. Ein Handbuch für die Unternehmens- und Beratungspraxis, 2. Auflage, Band I. Herne: NWB 2009, S. 345-362.

(mit Littkemann, J.) Einbindung des Finanzbereichs in das Beteiligungscontrolling. In: ZP Zeitschrift für Planung & Unternehmenssteuerung, Bd. 17 (2006) Nr. 3, S. 281-300.

Organisation der finanziellen Führung – empirische Bestandsaufnahme und Zeitvergleich. (Betriebswirtschaftliche Forschungsergebnisse, Band 121) Berlin: Duncker & Humblot 2002.

Statement

Das Spannungsfeld zwischen Bank und Bankenaufsicht prägt mit seinen Interessengegensätzen und Informationsasymmetrien die Entwicklungen im Kreditgeschäft.

 

WAS REFERENTEN ÜBER UNSERE KURSE SAGEN

Es gibt viele Wege, sich ein Urteil über ein Unternehmen zu bilden. Keiner führt an der Rechnungslegung vorbei.


Prof. Dr. Harald Kessler, CVA

Faktormodelle für Wertpapier-Returns und Bewertungsmodelle sind eminent wichtige Basisbausteine für das Verständnis der Modernen Finanzierungstheorie und ihre Anwendungen in der Kapitalanlagepraxis.


Dr. Hans-Jörg Frantzmann

Die im Rahmen meines Unterrichts vermittelten Konzepte und Methoden gehören zum berufspraktischen Standard der Branche und ermöglichen es den Teilnehmern, Probleme der beruflichen Praxis theoriegeleitet zu strukturieren, einer Analyse zu unterziehen sowie im Idealfall zu lösen, zumindest jedoch methodisch fundiert einer Lösung näher zu bringen.


Prof. Dr. Karl Ludwig Keiber

Weitere Kurse von diesem Dozenten

Entwicklung im Kreditgeschäft* Entwicklung im Kreditgeschäft*
Entwicklung im Kreditgeschäft
€142,80 Normaler Preis inkl. MwSt.
philipp heldt sorgenfrei